online dating partnersuche yoga Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

online dating partnersuche youtube Müssen alles reinlegen, wenn wir gewinnen wollen

DIE RECKEN haben am Sonntag den Tabellennachbarn HSG Wetzlar zu Gast

free online chat to learn english

Am Sonntag, 18. September, endet die erste englische Woche dieser Saison für den Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf. Nach zwei Auswärtssiegen und einer Heimniederlage wollen DIE RECKEN als derzeitiger Tabellensiebter auch vor den einheimischen Fans in die Erfolgsspur finden. Mit der HSG Wetzlar reist jedoch ein starker und unangenehmer Gegner in Niedersachsens Landeshauptstadt, um von 17.15 Uhr an in der Swiss Life Hall um zwei weitere Punkte in der ‚stärksten Liga der Welt‘ zu kämpfen.

www.free online physic chat.com Nachdem der Saisonstart der HSG trotz guter Leistung mit einer am Ende zu deutlichen 22:27-Heimniederlage gegen die Füchse Berlin missglückte, sorgten die Mittelhessen um den überragenden Torhüter Benjamin Buric sowie den achtfachen Torschützen Vladan Lipovina beim 27:24-Erfolg gegen den THW Kiel für eine der großen Überraschungen an den ersten Spieltagen, der die HSG einen überzeugenden 26:22-Erfolg in Balingen folgen ließ. „Uns erwartet definitiv ein Spiel auf Augenhöhe gegen die HSG Wetzlar, die sich in dieser Saison in unseren Tabellenregionen bewegen wird“, ist sich RECKEN-Trainer Jens Bürkle sicher. „Die HSG hat eine sehr gute Mannschaft mit einer kompakten Abwehr und starken Torhütern. Diese Defensive zu knacken und folglich die Gegenstöße zu verhindern, wird eine wesentliche Aufgabe sein“, erklärt Bürkle. Geteilt wird diese Ansicht auch von Kapitän Torge Johannsen: „Wetzlar verfügt über ein gutes Kollektiv und einen schnellen Gegenstoß, der sehr schwer zu verteidigen ist. Daher müssen wir im Angriff konzentriert und zielgerichtet agieren, um Fehler zu vermeiden.“

join yahoo messenger chat room Die HSG-Mannschaft von Trainer Kai Wandschneider musste zur neuen Saison einen erheblichen Umbruch verkraften. Zahlreiche und zum Teil hochkarätige Abgänge ließen zunächst eine schwierige Saison vermuten. Inklusive der beiden Europameister und Olympischen Bronzemedaillengewinner Andreas Wolff (THW Kiel) und Steffen Fäth (Füchse Berlin) sowie Guillaume Joli (Dunkerque HBGL/FRA) müssen die Mittelhessen insgesamt acht Abgänge kompensieren, denen im Gegenzug zehn Zugänge gegenüberstehen. Mit Torhüter Benjamin Buric (Gorenje Velenje/SLO), Philipp Pöter, Philipp Weber (beide SC DHfK Leipzig), Stefan Kneer (Rhein-Neckar Löwen), Kristian Björnsen, Anton Lindskog (beide IFK Kristianstad/SWE) sowie vier Nachwuchskräften aus der eigenen Jugend will Geschäftsführer Björn Seipp den vorhandenen Qualitätsverlust mit einer Mischung aus internationaler Erfahrung und jugendlicher Unbekümmertheit auffangen und gleichzeitig die Breite des Kaders verstärken.

how to join yahoo chat room with messenger 11.5 Zusammen mit etablierten Kräften wie dem ehemaligen RECKEN Nikolai Weber im Tor, Europameister Jannik Kohlbacher am Kreis oder Linksaußen Maximilian Holst, dem mit 203/104 Treffern ligaweit drittbesten Torschützen der abgelaufenen Saison, blicken Seipp und Wandschneider der Saison durchaus optimistisch entgegen. Gedämpft wurden die Hoffnungen Anfang September durch zwei schwerwiegende Ausfälle. Nachdem Goalgetter Holst mit einem Kreuzbandriss mindestens sechs Monate ausfallen wird, scheidet auch Spielmacher und Neuzugang Philipp Pöter für unbestimmte Zeit aus. Davon ausgehend wurde die HSG Wetzlar kurzfristig auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv und verpflichtete infolge der Verletzungen mit Rückraumspieler Emil Berggren (Aalborg Handbold/DEN) und Linksaußen Kasper Kvist (HC Midtjylland/DEN) positionsgetreuen Ersatz. Ein Wiedersehen neben dem ehemalige TSVer Nikolas Weber gibt es zudem mit dem Mazedonier Filip Mirkulovski, der auch schon das Burgdorfer Trikot trug.

can't join yahoo chat room Auf Seiten der RECKEN ist die personelle Situation unverändert. Mit Lars Lehnhoff, Csaba Szücs und Sven-Sören Christophersen fehlen weiterhin drei wichtige Akteure. „Das wird eine spannende Aufgabe gegen Wetzlar, nachdem wir nach dem Leipzig-Spiel effektiv nur zwei Tage Zeit zur Vorbereitung haben. Wir müssen alles reinlegen, wenn wir gegen die HSG gewinnen wollen“, legte sich Bürkle fest..

Diese Seite wurde 1694 mal aufgerufen.

free international chat rooms without registration  

free international chat rooms online  

free foreign chat rooms  

Müssen alles reinlegen, wenn wir gewinnen wollen

create chat room xat Online: 5  Heute: 126  Gestern: 128  Woche: 254  Monat: 2805  Jahr: 60181  Gesamt: 196174