new release singles april 2015 Ihr Weg nach Burgdorf

von:
am:
um:
##leer##
##leer##
Handball - Die Recken

top 50 single charts februar 2013 Ist Trainer Jens Bürkle noch zu halten?

Erneute Pleite der RECKEN in Minden in der Schlusssekunde - Kommt jetzt Felixson?

top 10 singles may 2015

Erneutes Fiasko für den Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf. Bei GWD Minden unterlagen die RECKEN-Schützlinge von Trainer Jens Bürkle mit 26:27 (12:16). 20 recht gute Minuten nach der Pause reichten nicht. Der Rest  war wieder einmal indiskutabel. Mit jetzt 1:23 Punkten muss man einfach einmal die Trainerfrage stellen. Erreicht Bürkle das mit tollen Spielern gespickte RECKEN-Team überhaupt noch? Fragen im Internet nach Heidmar Felixson als Nachfolger bis zum Saisonende machen die Runde. So verunsichert hat man das TSV-Team in den vergangenen  zwölf Spielen noch nie gesehen. Die jetzt 23:27 Punkte können reichen für den Klassenerhalt, aber sicher ist dies noch nicht.  Alles was man sich in Minden vorgenommen hatte, wurde zunächst erfüllt. In den ersten 20 Minuten lagen die TSVer fast immer in Führung. Aber aus dem 11:10-Vorsprung in der 21. Minute hieß es innerhalb von fünf Minuten 11:15 aus Burgdorfer Sicht. Nach der Pause fielen die Bürkle-Mannen bis zur 39. Minute 16:21 zurück. Danach erwachte der Kampfgeist der RECKEN endlich einmal. Sie stemmten sich gegen die Niederlage. Als Minden elf Minuten ohne Tor blieb, glichen die TSVer zum 21:21 aus. Alles war noch möglich, zumal die Gäste in der 55. Minute wieder mit 25:23 in Führung gingen. Doch dann spielten erneut die Nerven eine Rolle. Zwei Möglichkeiten hatten die RECKEN um auf drei Tore zu erhöhen. Doch wurden diese überhastet vergeben.  Es kam, wie es kommen musste. Anstatt den Sieg einzufahren, bot man alles, um dies zu verhindern. In den restlichen fünf Minuten gab es nur noch einen einzigen TSV-Treffer und so war es kein Wunder, dass es, wie zuletzt daheim gegen Stuttgart, der Mindener Siegtreffer, wie auch beim Stuttgarter Ausgleichstor, in der Schlusssekunde gelang. Auch weil Erik Schmidt 32 Sekunden vor dem Ende die Rote Karte zu sehen bekam. Es ist schon erstaunlich, wie lange die TSV-Oberen an ihren Trainer festhalten. Vielleicht haben sie ja damit recht. Aber mit dem vorgegebenen  Ziel, eventuell wieder um die Europa-Pokal-Plätze mitzumischen, was in 2016 auch noch realistisch zu sein schien, jetzt so eine Serie hinzulegen, ist schon ungewöhnlich. Was ist mit dem sonst so starken Fabian Böhm, was mit Casper Mortensen oder Morten Olsen?

usa hot top 40 singles february 2015 Wenn man bedenkt, dass Torwart Martin Ziemer in den ersten 20 Minuten nur einen Ball parierte und danach Malte Semisch bis zum Schluss sechsmal abwehrte, konnte man schon sehen, wie es in der Abwehr haperte. Im Angriff gab es wieder einmal über 20 Fehlwürfe, da hat sich nicht viel geändert. Wie lange geht es noch so weiter?

us top 40 singles february 2015 „Wir müssen besser Handball spielen und noch mehr richtigmachen, damit wir endlich wieder Punkte einfahren“, sagte RECKEN-Geschäftsführer Benjamin Chatton. Gelegenheit dazu bekommen DIE RECKEN bereits am Mittwoch, 24. Mai, von 19 Uhr an, wenn der SC DHfK Leipzig in Hannover zu Gast ist.

cro neue single mai 2015 TSV Hannover-Burgdorfer: Ziemer, Semisch – Häfner (6 Tore), Patrail (5), Olsen (3), Lehnhoff (3/1), Schmidt (2), Kastening (2), Böhm (2), Johannsen (1), Mortensen (1/1), Hykkerud (1), Karason, Christopherson, Dräger.

Diese Seite wurde 566 mal aufgerufen.

neue singles mai 2015  

recently released singles 2015  

single releases may 2015  

Ist Trainer Jens Bürkle noch zu halten?

top single charts februar 2015 Online: 4  Heute: 87  Gestern: 148  Woche: 694  Jahr: 48657  Gesamt: 184650